Veranstaltungsorte und Teilnahme der Folkloregruppe 

Seit 1981 nehmen die Volkstänzer regelmäßig an der alljährlich stattfindenden "EUROPEADE für Europäische Volkskultur" teil, einem internationalen Folkloretreffen von Volkstanz- und Fahnenschwingergruppen sowie Gesang- und Musikvereinen. Ziel der EUROPEADE ist es, ein Europa der Volksgemeinschaften zu schaffen, in dem jede Volksgemeinschaft, so klein sie auch sei, ihren Platz haben soll. Es wird die Auffassung vertreten, dass es kulturell keinen "Eintopf" in Europa geben kann und darf.

Unter diesem Aspekt repräsentierte die Folkloregruppe Linsengericht das Land Hessen unter den deutschen Gruppen in

Martigny

Wallis, Schweiz

1981

Gijon

Asturien, Spanien

1982

Wien

Österreich

1983

Rennes

Bretagne, Frankreich

1984

Turin

Piemont, Italien

1985

München

Bayern, Deutschland

1987

Antwerpen

Flandern, Belgien

1988

Libourne

Bordeaux, Frankreich

1989

Valladolid

Spanien

1990

Rennes

Bretagne, Frankreich

1991

Figueira da Foz

Portugal

1992

Horsens

Jytland, Dänemark

1993

Frankenberg

Hessen, Deutschland

1994

Valencia

Spanien

1995

Turin

Piemont, Italien

1996

Martigny

Wallis, Schweiz

1997

Rennes

Bretagne, Frankreich

1998

Bayreuth

Bayern, Deutschland

1999

Horsens

Jytland, Dänemark

2000

Zamora

Spanien

2001

Antwerpen

Flandern, Belgien

2002

Nuoro

Sardinien, Italien

2003

Riga

Lettland

2004

Quimper

Bretagne, Frankreich

2005

Zamora

Spanien

2006

Horsens

Jytland, Dänemark

2007

Klaipeda

Memel/Litauen

2009

Bozen

Südtirol/Italien

2010

Tartu

Estland

2011

Padova

Italien

2012

Gotha

Thüringen, Deutschland

2013

   Kielce    Polen    2014
   Helsingborg    Schweden    2015
   Namur    Belgien    2016
   Turku    Finnland    2017
   Viseu    Portugal    2018
          

 

Seit 1988 ist der ehemalige Vorsitzende der Folkloregruppe Linsengericht, Karl-Jürgen Zellmann, als Vertreter der teilnehmenden hessischen Gruppen in das Deutsche Europeade-Komitee berufen worden.